Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

153.Auktion

 

Versteigerung ab Dienstag, 23. März 2021 ab 10:00  | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion
Los: 2117

Solitär, 5-tlg

Startpreis 5.000 EUR
Ergebnis:
18.000 EUR

Solitär, 5-tlg., KPM Berlin, um 1800-20, 1. W., Malermarke 1803-1813, Etrurische Form mit Schwanenhenkel, alle Teile mit Medaillons, polychrome Malerei, Vögel auf einem Ast als Mikromosaikmalerei, hellgelber Fond, ornamentale Bordüre mit Weinlaubranken auf rosa Fond, Goldränder mit gehöhtem Dekor, Kanne, H. 20 cm, Tasse, H. 8,5 cm, Zuckerdose mit seitlichen Masken, H. 12, 5 cm, Sahnekännchen, rest., H. 11,5 cm, oktogonales Tablett auf vier Tatzenfüßen, 35,5 x 21,5 cm, leicht ber., Literatur: E. Köllmann/M. Jarchow, Berliner Porzellan, München 1987, Bd. 2, S. 539, Nr. 464