149. Auktion

 

Versteigerung ab Dienstag, 9. Juni 2020 ab 10:00  | Vorgebote können abgeben werden

Aktuell | Präsenzauktion


Vielen Dank für Ihr Interesse an den Live-Auktionen des Auktionshauses Historia!

Bitte beachten Sie:

*** Sie müssen sich zunächst auf unserer Plattform registrieren (Der Button "Registrieren" befindet sich rechts oben auf dieser Seite).

*** Möchten Sie bei der kommenden Auktion mitbieten, müssen Sie sich zusätzlich freischalten lassen. Diese Freischaltung gilt nur für die laufende Auktion und verfällt im Anschluss.

*** Die Freischaltung erfolgt durch einen unserer Mitarbeiter und kann bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen. Bitte beantragen Sie die Freischaltung frühzeitig!

*** Den Status Ihrer Freischaltung können Sie über den Button "Berechtigung anzeigen" einsehen (gleich oberhalb dieses Textes). Sie werden darüber hinaus per E-Mail über Ihre Freischaltung informiert.

*** Über den gleichen Button ("Berechtigung anzeigen") können Sie auch die Freischaltung für die laufende Auktion beantragen.

Gerne unterstützen wir Sie bei Fragen und Ihren Anliegen. Auf unserer Homepage (historia.de) finden Sie unsere Kontaktinformationen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Bieten!

Ihr Auktionshaus Historia

 Auktionszeitraum

Dienstag 09.06.2020

Schmuck ab 10.00 Uhr
Armband- & Taschenuhren ab 14.30 Uhr
Silber ab 15.00 Uhr


Mittwoch 10.06.2020

Porzellan ab 10.00 Uhr
Glas ab 19.00 Uhr


Donnerstag 11.06.2020

Uhren ab 10.00 Uhr
Bildhauer ab 12.00 Uhr
Asiatika ab 14.00 Uhr


Freitag 12.06.2020

Sammler ab 10.00 Uhr
Möbel ab 18.30 Uhr
Teppiche ab 20.30 Uhr


Samstag 13.06.2020

Kunst vor 1800 und Kunst des 19/20 Jh. ab 10.00 Uhr
Moderne und Zeitgenössische Kunst ab 16.00 Uhr

 Vorbesichtigung

Die Vorbesichtigung findet an folgenden Tagen statt:
Donnerstag, den 04.06.2020 von 10 bis 19 Uhr
Freitag, den 05.06.2020 von 10 bis 19 Uhr und
Samstag, den 06.06.2020 von 10 bis 19 Uhr

Der momentane Stand der behördlichen Auflagen reglementiert die maximale Anzahl an gleichzeitig anwesenden Personen zur Vorbesichtigung stark. Der Fairness halber sollte die Besichtigungszeit eine Stunde nicht überschreiten. Da sich die Auflagen kurzfristig ändern können, werden wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden zu halten.

 Versteigerungsort

Die Versteigerung findet im Auktionshaus statt.

 Zusatzinformationen

Vom 9. bis zum 13. Juni findet die nunmehr 149. Auktion des Auktionshauses Historia statt. Der Katalog hält wieder einmal mehr als 4500 Lose für Sie bereit. Das gewohnt abwechslungsreiche Sortiment an Kunst, Kunsthandwerk, Schmuck und Antiquitäten wird angeführt von der knapp 500 Lose umfassenden Schmuckabteilung mit zumeist moderat taxiertem, klassischem und modernem Gold- und Silber-, sowie delikatem Perlschmuck.

Die Silberabteilung präsentiert wieder ein ausgewogenes Sortiment Tafelsilber, durchsetzt mit außergewöhnlichen Sammlerstücken, wie z.B. der Bremer Teemaschine um 1900, die vollständig mit Einsatz und Tropfschale daherkommt.
Unter den mehr als 900 Positionen Porzellan sticht eine Jugendstilvase von Rozenburg mit Malerei von Samuel Schelling ebenso hervor, wie die Prunkpendule, welche von einem berittenen Araber im Kampf mit einem Tiger bekrönt wird.
Gleich zwei Figuren des berühmten Art déco Bildhauers Chiparus bereichern die Skulpturenabteilung, welche von der berühmten Statuette, eines sich zum Abschied küssenden Kosakenpaares des russischen Bildhauers Lanceray, angeführt wird.
Ein ausdrucksstarker Vaishravana aus dem Tibet des 18. Jahrhunderts wird unsere Asiatikasammler auf den Plan rufen, deren Abteilung ca. 350 Lose umfasst.
Die mit mehr als 900 Objekten sehr stark aufgestellte Variarubrik wird durch eine Sammlung von 50 edlen Taschen von Vuitton über Chanel und Hermes bis Gucci aufgewertet.

Die mehr als 800 Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des 16. bis 21. Jahrhundert füllen den gesamten Auktions-Samstag. Darunter finden sich so illustre Namen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wie Carl Morgenstern, Chwala, Zampighi und Ferdinand Knab. Die modernen Arbeiten können mit Namen wie Fred Thieler, Günther Uecker, Herbert Zangs, Neo Rauch oder Gottfried Helnwein aufwarten.